Und dann kam es anders – oder wie mir ein Licht aufging

Standard

Eigentlich wollte ich heute über das Püppchen bloggen, dass ich gestern im Kurs (fast) fertig gestellt habe. Aber es ist halt nicht fertig geworden und darum geht es hier heute um etwas anderes.
Ich habe als der Sprotz mal wieder ein Powernap-Mittagsschlaf hingelegt hat eine Idee für meine Schraubgläser verwirklicht. Ich sammel die Dinger ja. Nur mal ganz ehrlich: die Babygläschen lassen sich doch nur schlecht recyclen. Zumindest sind sie für die erneute Lebensmittelaufbewahrung eher ungeeignet.
Ich bastel ja ziemlich oft mit dem, was bei mir daheim so rum(f)liegt. Dieses Mal war es ein Geschenkband, dass irgendwie nicht den Weg in den Mülleimer genommen hat. Damit habe ich dann einfach ein paar kleine Babygläschen beklebt und diese ziehren nun unseren Frühstückstisch. Darin befindet sich natürlich ein Teelicht, so dass wir unserer guten Tradition „Frühstück bei Kerzenschein“ fröhnen können.

Teelichtband

Und das war es dann auch für heute schon. Nicht viel, aber dennoch schau ich mal bei Creadienstag, Pimpinalacasa (bei der Aktion „Pimp my Schraubglas),  Revival,  und Meertje vorbei.

Advertisements

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s