Einfach hausgemacht

Standard

Vor einiger Zeit berichtete ich darüber, dass der Herr Sprotzvater und ich bei einer Leseraktion der Zeitschrift „Einfach hausgemacht“ mitgemacht haben. Aufgabe war, aus einem Warenkorb plus maximal zwei Zutaten (wobei Öl, Kräuter, Wasser und Salz nicht als Zutaten zählten) ein Gericht zu entwerfen.

Der Warenkorb bestand aus:

1 Blumenkohl
4 Eier
2 Brötchen
500 ml Milch
200 g schwarze Oliven

Für mich schrie das sofort nach „Arme Ritter“ und das haben wir dann daraus gezaubert:

Oliven-Arme-Ritter mit lauwarmen Blumenkohl-Linsen-Salat

 armerblumenkohl

 

Zutaten für 2 Personen:

für die armen Ritter:

2 Brötchen *

50g schwarze Oliven *

1 Ei

250 mL Milch *

Salz

Pfeffer

für den Salat:

½ Blumenkohl *

100 g Linsen (beliebig, z.B. Beluga-Linsen)

ca. 6 Zweige glatte Petersilie

4 EL Rapsöl

2-3 EL Balsamicoessig

1 Knoblauchzehe

1 TL Dillspitzen

½ TL Koriander, gemahlen

1 Msp Kreuzkümmel, gemahlen

Salz

Pfeffer

Außerdem:

Wasser zum Kochen

Raspöl zum Anbraten

Zubereitung arme Ritter:

Die Oliven entkernen und im Mixer zerkleinern.

Das Ei mit der Milch verquirlen. Die Oliven mit in die Ei-Milch-Masse geben und verrühren. Anschließend die Masse (ruhig kräftig) salzen und pfeffern.

Die Brötchen in Scheiben schneiden. Die Scheiben in die Ei-Milch-Oliven-Masse legen und darin einweichen lassen bis die Brötchen die ganze Flüssigkeit aufgesogen haben.

In einer Pfanne reichlich Rapsöl erhitzen und die Oliven-Arme-Ritter darin ausbacken.

Zubereitung Salat:

Die Linsen in reichlich Wasser ohne Salz garen.

Die Röschen des Blumenkohls in Scheiben schneiden und 3 Minuten blanchieren. Beide Zutaten etwas abkühlen lassen.

Die Petersilie waschen und in Streifen schneiden.

In der Zwischenzeit das Dressing zubereiten. Dazu den Knoblauch sehr fein hacken. Öl und Essig mit dem Knoblauch und den Kräuter bzw. Gewürze (außer der Petersilie) in einer großen Schüssel verrühren.

Zum Abschluss Linsen, Blumenkohl und Petersilie in das Dressing geben und gut umrühren.

———————————————————-

Uns hat es sehr gut geschmeckt. Vor allem der Salat. Mit den Angaben für’s Dressing bin ich ehrlich gesagt sehr, sehr unsicher, denn so etwas mache ich immer aus dem Handgelenk. Ich habe da mittlerweile auch ein ganz gutes Händchen für. Also bei den Angaben darf der geneigte Nachkocher gerne variieren!

Noch haben wir keine Nachricht von der Zeitschrift. Ich tippe auch mal, dass wir damit keinen Blumentopf, äh Überraschungspaket gewinnen werden. Aber es hat einen Heidenspaß gemacht. Und darauf kommt es schließlich an, nicht wahr?!

Advertisements

»

  1. Pingback: Wolle!!!! aber kein Rezept | Selbstmachdinge

  2. Pingback: Wolle!!!! aber kein Rezept | Selbstmachdinge

  3. Pingback: im Kasten – Apfelkuchen | Selbstmachdinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s