Schon wieder Freitag

Standard

wo bleibt nur die Zeit? Im Moment scheint sie wirklich zu rasen. In 12 Tagen ist Weihnachten und ich habe noch nicht alle Geschenke. Einige sollen natürlich selbst gebastelt werden, und die restlichen vor Ort gekauft werden. Denn ich möchte dieses Mal nichts im Internet bestellen, auch wenn das sicherlich viel bequemer wäre. Mal sehen, ob ich die Tage noch mal in die große Nachbarstadt fahre. Eigentlich will ich das nicht. Oder in die kleine Nachbarstadt, das wäre vielleicht mal eine Idee…

Die letzten Wochen ist viel passiert. Wir hatten z.B. Richtfest und durften das erste Mal unser zukünftiges Eigenheim betreten. Leider waren die Treppen noch nicht eingebaut, so dass wir nur im Wohnzimmer, in der Küche, im Gäste-WC und im Eingangsbereich standen. Aber es hat sich schon irre angefühlt. Unsere eine direkte Nachbarin ist auch voll nett, und die anderen Bewohner der Anlage scheinen das auch zu sein. Das Essen, zu dem wir eingeladen waren, war sehr köstlich und der Blumenstrauß, den wir bekommen habe hat uns die ganze Woche über erfreut.

Ich habe meinen ultimativen Hosenschnitt gefunden! Ich bin so glücklich und habe auch schon drei Hosen genäht. Mal eben so! 😉 Vor einem halben Jahr, hätte ich das bestimmt noch nicht schreiben können.  Der Schnitt ist so simpel und sitzt gut und ich habe richtig Lust, damit meine Nähfähigkeiten auszubauen. Aktuell geht es ums Reißverschlusseinnähen. Danach sollen dann noch Taschen und Abnäher folgen. Bald gibt es dann hoffentlich auch Fotos von den Werken.

Ich habe eine neue Rubrik in der oberen Leiste: Freebooks und Anleitungen. Da sammel ich alles, nachdem ich geselbsmachdingst habe. So habe ich einen guten Überblick und vielleicht mag der ein oder andere ja auch einfach darin stöbern. Ich finde solche Listen ja immer überaus hilfreich und vielleicht kann ich ja so auch anderen helfen.

Ich habe eine neue Stricktechnik verstanden und bin gerade dabei, sie zu lernen: Doubleface stricken. Noch weiß ich nicht so recht, was außer Topflappen ich damit stricken soll, aber ich hoffe, ich finde noch ein paar Projekte. Für Ideen bin ich immer offen. Einfach in die Kommentare schreiben. Denn Topflappen haben wir ja leider genug. Aber ich finde es toll, dass diese Technik gar nicht so schwierig ist. Vielleicht traue ich mich danach ja wirklich mal an Norwegermuster heran. Ich mag es einfach, wenn ich meine Fähigkeiten erweitern kann.

Und jetzt schaue ich seit längerem mal wieder beim Freutag vorbei und freue mich mit den anderen.

Advertisements

»

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Richtfest! Hatte keine Ahnung, dass ihr schon so weit seid mit dem Bauen – irgendwie dachte ich, ihr wärt noch rein in der Planungsphase. Find ich ja mutig, so einen dachlosen Rohbau kurz vor dem Winter hinzustellen. Viel Glück euch!

    • Naja, wir haben den ja nicht hingestellt, sondern die Baufirma. Wir kaufen halt vom Bauträger direkt und müssen nur Dinge auswählen. Planung und Co läuft über die. Die wollten auch eher fertig sein. Bin auch gespannt, wie das jetzt weiterläuft … Und ich hoffe auf einen trockenen Winter. Kalt von mir aus, aber nicht so feucht.

      • Ach, sobald das Dach (nicht nur der Dachstuhl) drauf ist, ist es ja nicht mehr soo dramatisch. Übel wär’s halt nur, wenn die Bodenflächen wochenlang komplett dem Regen oder gar Schnee ausgesetzt wären. Nackte Wände trocknen von selber, aber horizontale Flächen sind da etwas aufwändiger…
        Aber Dachdecken können sie ja sogar noch bis Weihnachten schaffen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s