Schlagwort-Archive: Haus

Freugründe

Standard

Heute freue ich mich einfach mal wieder über viele Dinge, die letzte Woche passiert sind.

Gestern habe ich festgestellt, was ein besonderes Foto wohl so alles bewirken kann. Ich habe mich als Braut bei RUMS verlinkt und sage und schreibe 277! Besucher auf meinem Blog gehabt. Ein absoluter Rekord. Das freut mich total. Und ist auch etwas Ansporn, bessere Fotos zu machen. Mal sehen, ob ich das irgendwann lerne.

Wir haben diese Woche Sprotzens ersten Geburtstag gefeiert. Ich war richtig gerührt an diesem Tag und die Tränen floßen irgendwie ständig. Wahnsinn, wie schnell ein Jahr rum ist. Und nun ist der kleine Mann gar kein Baby mehr. Wir haben einen recht normalen Tag verlebt, der aber mit einem besonderen Frühstück begann und in der Krabbelgruppe mit Kindermuffins und Liedern richtig gefeiert wurde. Am Wochenende jetzt kommt dann noch die ganze Verwandschaft angereist, worauf ich mich auch mehr und mehr freue. Das wird bestimmt voll schön.

Das Häusle wird auch imme vollständiger. Beim letzten Baustellenausflug standen schon alle Außenwände vom Erdgeschoss und vom ersten Stock. Bin mal gespannt, wie es jetzt am Wochenende aussehen wird. Dann werden meine Eltern auch endlich mal einen Eindruck von unserer neuen Wohnstätte bekommen. Außerdem haben wir jetzt die Treppe bestellt und die Badewanne ausgesucht. Ich bekomme ein etwas größeres Modell, in dem ich mir nicht wie eine Sardine vorkomme. Vielleicht bade ich dann endlich mal wieder etwas mehr.

Ich war diese Woche richtig fleißig. Sprotzvater hatte Urlaub und ich somit mehr Zeit für mich. Ich konnte viel häkeln, etwas stricken, Stoffe zuschneiden und basteln. Und habe nun schon Ideen für Weihnachtsgeschenke, die ich dieses Jahr hauptsächlich selbst machen will. Mal sehen, ob das klappt.

Und zu guter letzt freue ich mich darüber, dass unsere Wohnung gerade so schön sauber ist. Während ich in der Spielegruppe Laternen gebastelt habe, hat der Sprotzvater nämlich die Wohnung besuchertauglich gemacht. Und jetzt sieht es so schön aus. Und es ist aufgeräumt (wozu ich auch einen Teil beigetragen habe. Für sowas ist Besuch schließlich immer gut. :p )
Der Sprotz hat heute auch sein erstes Selbstmachding gemacht.

sprotztüte

Das wird dann mit einer LED-Kerze zur Tischdeko, wenn die Verwandschaft anrückt. 🙂 Es ist eine Butterbrotstüte die er mit Wachsmalern bemalt hat. Ich musste etwas nachhelfen, damit er auch Farbe auf das Papier bekommt und nicht nur an den Stiften lullert. 😉 Aber das meiste ist von ihm.

Und nun freue ich mich mit anderen beim Freutag und bei H54F.

Advertisements

Freude am Freitag

Standard

whopiedooIch liebe ja den Freutag! Eine Linkparty, die mir sehr entgegen kommt, weil ich gerne jeden Abend daran denke, was an dem Tag alles schön war. Dann wollen wir mal schauen, was es diese Woche so bei mir gegeben hat:

Ich freue mich darüber, dass ich diesen Blog endlich angefangen habe. Nach 2 Jahren Planung. :p Aber was lange währt, wird endlich gut, oder so … Dank „Jeder kann nähen“ habe ich mich mit dem Thema dann weiter beschäftigen können und nun merke ich, dass es gar nicht so schwierig ist, ein paar Dinge aufzuschreiben.

Dann freue ich mich darüber, dass ich diese Woche mich nachmittags nicht mehr ans Haus gefesselt habe, sondern das gute Wetter genutzt habe und rausgegangen bin. Wurde echt langsam Zeit. Aber der innere Schweinehund … Ihr wisst bestimmt, was ich meine.

Dann ist am Mittwoch meine neue Kamera angekommen. Nachdem ich dann heute noch eine SD-Karte besorgen muss, kann ich nun endlich wieder fotografieren. Und  nun habe ich auch endlich einen Plan, was das sein kann. Ich bin nicht so der Fotomensch, muss ich gestehen. Aber dieser Blog hier war ein Anlass unsere lang verschollene Kamera zu ersetzen. Und das beste: Mein Mann hat sie bezahlt. 😉

Wir sind pleite! Besser noch – hochverschuldet! Und ja, das ist ein Grund zum Freuen. Wir haben diese Woche den Kaufvertrag für unser Häuschen (fast) im Grünen unterschrieben. Nachdem ich gestern eine Freundin in ihrem Reihenhäuschen besucht habe, freue ich mich noch mehr auf unser neues Heim. Das wird noch alles spannend, aber ich freue mich darauf!!! Hätte nie gedacht, dass ich mir mal sowas leiste, aber es fühlt sich einfach nur toll an! Auch wenn das heißt, ca. die nächsten 30 Jahre Schulden zu haben.

Das letzte, worüber ich mich diese Woche so richtig dolle freue, ist dass ich den kleinen Mann nicht mehr alleine ins Bett bringen muss! Endlich lässt er sich auch vom Herrn Papa zur Ruhe legen und das bedeutet mehr Zeit für mich und entspannteres Arbeiten an meinen Projekten. Hervorragend.