Schlagwort-Archive: Handschuhe

Warme Hände durch warme Gelenke

Standard

Heute wurden diese Stulpen mit Daumenloch sehr erfolgreich getestet.

hobbitgloves1.3

Wir hatten heute nämlich Richtfest und auf der Baustelle war es a****kalt. Selbst die Kinderwagenhandschuhe haben das nicht alles zurück halten können, was da an kalter Luft um meine Hände rum war.

Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie warm die Finger bleiben, wenn der Puls warm gehalten wird. Schon abgefahren.

Das Muster habe ich mal wieder bei Ravelry gefunden. In einem Anfall von Tolkien-Whee! habe ich nach tolkienesken Häkelprojekten gesucht. Und da hat doch jemand versucht die Handschuhe der Zwerge nachzuhäkeln. Ich habe den zweiten Hobbit-Film zwar noch nicht gesehen und kann darum so überhaupt nicht beurteilen, ob die Muster gelungen sind, aber das ist ja mal völlig egal. Ich fand’s einfach schön, mein inneres Fangirl mal wieder zu befriedigen. 😉

Insgesamt sind es 4 Muster, wovon dieses mir das leichteste erschien. Letztendlich sind es nämlich immer vordere und hintere Reliefstäbchen im Wechsel. Dann irgendwann werden für den Daumen ein paar Maschen zugenommen und für die Fingerspitzen dann einfach ein paar Maschen übersprungen.

Gehäkelt sind sie mit der gleichen Wolle wie die Kinderfäustlinge und die Babydecke. Der Verbrauch lag bei zwei Knäuel. Was ich allerdings ulkig fand, dass beim zweiten Handschuh das Knäuel nicht ganz gereicht hat (es fehlten 4 Maschen). Dafür konnte ich aber den Rest vom ersten Handschuh verwenden, da war nämlich noch ein wenig was übrig. Ich dachte immer, dass die Knäuel gleich lang sind …

hobbitgloves1 hobbitgloves1.2

Und jetzt zu RUMS, denn diese Handschuhe sind für mich und sehr mamatauglich. Man hat die Finger frei und kann so schnell mal alles mögliche am und für’s Kind unterwegs erledigen.
Außerdem verlinkt mit Häkelliebe.

Advertisements

Für zu warme Hände

Standard

Da ich diesen Mittwoch meinem Haushalts- bzw. Küchenthema treu bleiben möchte, gibt es heute einen Beitrag für zu warme Hände.

ofenhandschuhvorher

Diese Ofenhandschuhe habe ich gestrickfilzt. Vor Ewigkeiten. Ich habe eine 5er Nadel benutzt und Filzwolle in entsprechender Stärke.
Inspirationsquelle war ein Ofenhandschuh-Set, dass ich in Weimar gesehen habe. Darauf stand Faust I und Faust II. Das hat in meinem Komikzentrum genau ins schwarze getroffen.
Bisher bin ich nicht dazu gekommen, das noch auf den Handschuh drauf zu filzen. Mal sehen, ob es jemals dazu kommen wird.

 

Verlinkt mit Stricklust

Fäustlinge für Kleinkinder

Standard

Auf geht’s in die Themenwoche „Warme Hände“. Ich habe in der letzten Woche viel gehäkelt und auch ein wenig genäht.
Als erstes zeige ich euch etwas für den Sprotz. Ich hatte von der Babydecke noch ein paar Knäuel übrig und wusste ewig nicht, was ich damit machen sollte. Aus einem dieser Knäuel sind Fäustlinge geworden.

fäustlinge1.1

Ich muss ja gestehen, dass ich den Sprotz häufig etwas leichter als andere Muttis das mit ihren Kindern tun, bekleide. Die Zeiten sind jetzt vielleicht ja vorbei. 😉

Das Muster habe bei ravelry gefunden. Bob Wilson hat dort alle möglichen anderen Größen mit auf seinen Blog gebracht.

Die Fäustlinge waren total schnell gehäkelt. Es sind lediglich 14 Runden plus Daumen und bei so kleinen Händen beträgt eine Runde auch höchsten 30 Maschen (ich habe jetzt nicht extra nachgerechnet …). Ziemlich easy also. Daumen hoch für dieses Muster!

fäustlinge1.2

Wie gesagt habe ich Lana Grossa Bingo Melange als Wolle verwendet und statt einer 5,5-Nadel eine 5er genommen. Vielleicht fallen sie deshalb auch etwas kleiner aus.

Was würde ich nächstes Mal anders machen? Nunja, ich würde wahrscheinlich in der letzten Runde vor dem Bündchen schon mal ein wenig Maschen reduzieren, damit das Bündchen etwas enger sitzt. Evtl. würde ich auch vor dem Daumenloch noch eine runde einfügen, denn manche Kinderfinger sind einfach länger und mit einer 5er-Nadel wird’s halt auch kleiner.
Aber ansonsten ist das ein schönes, einfaches Projekt und auch für Häkelanfänger gut geeignet.

Hier noch mal eine Zusammenfassung wie man einen Handschuh häkelt: (mit Verbesserungsvorschlägen)

1. Magischen Ring mit 9 hSt

2. verdoppeln mit hSt (18)

3. jede 3. Masche verdoppeln mit hSt (24)

4. 4 (bzw. 5) Runden hSt häkeln

5. 5 Lm anschlagen, 2 M überspringen, weiter mit hSt

6. 4 Runden hSt häkeln (in der vierten Runde jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln), in letzter Runde: vorletzte Masche=fM, letzte Masche=Km

7. 3 Runden Bündchen stricken: abwechselnd eine Reliefmasche vorne und eine hinten herum. Rundenbeginn mit 2 Lm

Inzwischen habe ichauch noch die beiden Handschuhe mit einer Luftmaschenkette verbunden (es war noch etwas Wolle übrig). So können die Fäustlinge auch nicht so schnell verloren gehen.

Verlinkt mit: Häkelliebe, Made4boys